Angebote zu "Senioren" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Beteiligung von Senioren am Verkehrsunfallg...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Beteiligung von Senioren am Verkehrsunfallgeschehen ab 49 € als Taschenbuch: Eine Analyse. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Die Beteiligung von Senioren am Verkehrsunfallg...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Beteiligung von Senioren am Verkehrsunfallgeschehen ab 49 EURO Eine Analyse

Anbieter: ebook.de
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Die Beteiligung von Senioren am Verkehrsunfallg...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Opa mit Hut, Sonntagsfahrer mit Wackeldackel auf der Hutablage, Senioren als Gefahr für den Straßenverkehr oder doch nur selbst gefährdet? Ist der Eindruck des älteren Verkehrsteilnehmers als Risikogruppe ein Mythos oder doch eine tatsächliche Gefahr für die Verkehrssicherheit? Nicht zuletzt wegen der demographischen Situation - die Altersgruppe der über 65-Jährigen ist in den letzten Jahren so stark gewachsen wie keine andere Bevölkerungsgruppe - sind das die zentralen Fragen über die Teilnahme älterer Menschen am Straßenverkehr. Der Autor Hannes Zilinski gibt einführend einen Überblick über das Verkehrsunfallgeschehen in den vergangenen Jahren unter der Beteiligung von Senioren und stellt dar, inwieweit sie Unfallschwerpunkte setzen und welchen Gefahren sie ausgesetzt sind. Auf der Grundlage von differenzierten Statistiken entwickelt er ein Lagebild und legt Gesetzmäßigkeiten sowie Tendenzen vor, in denen der ältere Verkehrsteilnehmer am Verkehrsunfallprozess involviert ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Praktikumsbericht: Freiwilligenagentur Halle-Sa...
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Praktikumsbericht / -arbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Sonstiges, Note: 1,3, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, 29 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vielfältigen Formen des bürgerschaftlichen Engagements haben in Deutschland eine lange Tradition und sind in vielen gesellschaftlichen Bereichen von grosser Bedeutung. In den letzten Jahren stieg das Interesse von Politik und Öffentlichkeit an der Freiwilligenarbeit. Dies beweisen die zahlreichen Untersuchungen und Initiativen der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestags und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Der unentgeltliche Einsatz von Bürgern am öffentlichen Gemeinwohl ist in einer Gesellschaft mit ökonomischen, kulturellen und sozialen Veränderungen von unverzichtbarer Bedeutung. Innerhalb dieser Entwicklungen, welche sich mit den Begriffen ,Individualisierung' oder ,Globalisierung' beschreiben lassen, soll Freiwilligenarbeit Werte wie Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität, Eigenverantwortung und Teilhabe am Gemeinwohl aktivieren bzw. aufrechterhalten. Die Beteiligung und Mitarbeit von Bürgern ist ein notwendiger Bestandteil eines sozialen und starken Staates. In einem Dokument der Bundesregierung heisst es: 'Ehrenamt, bürgerschaftliches Engagement und Selbsthilfe sind unverzichtbare Voraussetzung für gelebte Demokratie und humanes Miteinander. In Zeiten globaler Veränderungen wird der gesellschaftliche Zusammenhalt in hohem Masse von der oft wenig sichtbaren und unspektakulären Arbeit bestimmt, die Menschen freiwillig täglich erbringen' (Enquete-Kommission 2001: 16). Die Engagementbereitschaft erfasst alle Altersgruppen unabhängig von Status oder Rasse. Junge und alte Menschen, Erwerbstätige und Arbeitslose, Frauen und Männer, Fachleute und Laien sind motiviert, sich freiwillig und unentgeltlich für andere in Vereinen, Verbänden, Selbsthilfegruppen oder Institutionen zu engagieren. Jedoch benötigen viele der Freiwilligen eine qualifizierte Beratung über die Möglichkeiten des Engagements, die Tätigkeiten und die Einsatzfelder. Diese Beratung erhalten sie in den über 200 Freiwilligenagenturen in Deutschland. Freiwilligenagenturen sind Vermittlungsorganisationen, welche die Bürger über die Möglichkeiten der Freiwilligenarbeit informiert und berät und in individuell passende Tätigkeitsfelder vermittelt. Dieser Bericht bietet nicht nur einen Einblick in Entwicklung der Freiwilligenarbeit, sondern zeigt vor allem die Entstehung und Bedeutung der Freiwilligenagenturen, ihren Leistungen und Strukturen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Bürgerschaftliches Engagement. Ein Weg aus der ...
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1,0, Universität zu Köln (Seminar für Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Kommunalpolitik, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das bürgerschaftliche Engagement hat in unserer Gesellschaft eine grosse Bedeutung. Anlässlich des Internationalen Tag des Ehrenamtes am 4. Dezember 2006 erklärte die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Ursula von der Leyen: 'Bürgerschaftliches Engagement ist grundlegender Bestandteil einer Gesellschaft mit menschlichem Gesicht. Dabei profitieren auch die Freiwilligen ganz persönlich von ihrer unentgeltlichen Tätigkeit. Ehrenamtliches Engagement ist deshalb ein Gewinn für alle.' In ihrer Rede weist die Bundesministerin daraufhin, dass mehr als 23 Millionen Menschen sich in Deutschland ehrenamtlich engagieren. In Bereichen wie z.B. Soziales, Sport, Kultur, Gesundheit, Bildung und Umweltschutz leisten die Freiwilligen eine wertvolle Arbeit. Doch wie sieht es mit der Beteiligung der Bürger in der Kommunalpolitik aus? Wolfgang Gisevius nennt zahlreiche Möglichkeiten. Das Grundgesetz weist den Bürgern zahlreiche Rechte zu. Nach Artikel 28, Absatz 1 'muss das Volk in den Ländern, Kreisen und Gemeindenhaben, die aus allgemeinen, unmittelbaren, freien und gleichen und geheimen Wahlen hervorgegangen ist.' Die Kommunalwahl ist das wichtigste Mitwirkungsrecht für die Bürger. Das Versammlungs- und Vereinigungsrecht erlaubt den Bürgern Einfluss auf die lokale Politik zu nehmen, indem sie sich zu Versammlungen treffen oder Demonstrationen organisieren. Weiterhin steht es den Einwohnern offen, sich einer Partei anzuschliessen und direkt an politischen Entscheidungen vor Ort mitzuwirken. Jedoch nimmt die Zahl der Parteimitglieder stetig ab. Elemente direkter Demokratie wie Bürgerentscheid und Bürgerbegehren gestatten es im Falle des Erfolges Beschlüsse von Städte- und Gemeinderäten zu kippen. Doch alle Beteiligungsformen haben eines gemeinsam. Die Gestaltungsspielräume sind aufgrund der fehlenden Finanzen der kommunalen Haushalte stark eingeschränkt. In den letzten zehn Jahren sind es die Bürgerstiftungen, die die Diskussion um neue Einnahmequellen für den kommunalen Haushalt bestimmen. Sind sie das geeignete Mittel, um der angespannter Haushaltslage der Kommunen Abhilfe zu schaffen?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Carcinogenese durch Viren
11,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Facharbeit (Schule) aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Biologie - Krankheiten, Gesundheit, Ernährung, Note: 1, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die Menschen werden älter. Und sie wollen immer älter werden. Beinahe täglich können wir in den Tageszeitungen von 100 - jährigen Geburtstagsfeiern rüstiger Senioren lesen. Wir leben im Zeitalter der Verjüngungskuren, Anti - Age - Cremes und des Fitnesskults. Sie, werter Leser, wollen womöglich auch alt werden? Für die Aussicht auf ein weitgehend gesundes Alter ist es sehr beruhigend, dass wir immer besser in der Lage sind viele Krankheiten zu besiegen. Jedoch steigert die erhöhte Lebenserwartung auch deutlich das Krebsrisiko und so ist die Bedeutung von Krebserkrankungen in den letzten Jahrzehnten gewachsen. Obwohl im Bereich der Forschung groÿe Anstrengungen unternommen werden, diesem Sachverhalt Rechnung zu tragen, sind noch immer viele Probleme ungelöst. Und so stellt Krebs weiterhin eine zentrale medizinische und vor allem menschliche Herausforderung dar. Ein wichtiger Ansatz zur Krebsprävention sind die Bemühungen, Infektionskrankheiten vorzubeugen, denn schätzungsweise 20 % der Krebserkrankungen können auf Viren zurückgeführt werden. Diese Arbeit wird sich mit den Mechanismen auseinandersetzen, die bei der Beteiligung von Viren an der Krebsentstehung eine Rolle spielen. Ein so komplexes Gebiet bedarf einer fundierten Grundlagenschaffung in den allgemeinen Prinzipien der Carcinogenese. Deshalb widme ich diesem Thema einen erheblichen Teil meiner Arbeit.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Bürgerschaftliches Engagement. Ein Weg aus der ...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1,0, Universität zu Köln (Seminar für Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Kommunalpolitik, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das bürgerschaftliche Engagement hat in unserer Gesellschaft eine große Bedeutung. Anlässlich des Internationalen Tag des Ehrenamtes am 4. Dezember 2006 erklärte die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Ursula von der Leyen: 'Bürgerschaftliches Engagement ist grundlegender Bestandteil einer Gesellschaft mit menschlichem Gesicht. Dabei profitieren auch die Freiwilligen ganz persönlich von ihrer unentgeltlichen Tätigkeit. Ehrenamtliches Engagement ist deshalb ein Gewinn für alle.' In ihrer Rede weist die Bundesministerin daraufhin, dass mehr als 23 Millionen Menschen sich in Deutschland ehrenamtlich engagieren. In Bereichen wie z.B. Soziales, Sport, Kultur, Gesundheit, Bildung und Umweltschutz leisten die Freiwilligen eine wertvolle Arbeit. Doch wie sieht es mit der Beteiligung der Bürger in der Kommunalpolitik aus? Wolfgang Gisevius nennt zahlreiche Möglichkeiten. Das Grundgesetz weist den Bürgern zahlreiche Rechte zu. Nach Artikel 28, Absatz 1 'muss das Volk in den Ländern, Kreisen und Gemeindenhaben, die aus allgemeinen, unmittelbaren, freien und gleichen und geheimen Wahlen hervorgegangen ist.' Die Kommunalwahl ist das wichtigste Mitwirkungsrecht für die Bürger. Das Versammlungs- und Vereinigungsrecht erlaubt den Bürgern Einfluss auf die lokale Politik zu nehmen, indem sie sich zu Versammlungen treffen oder Demonstrationen organisieren. Weiterhin steht es den Einwohnern offen, sich einer Partei anzuschließen und direkt an politischen Entscheidungen vor Ort mitzuwirken. Jedoch nimmt die Zahl der Parteimitglieder stetig ab. Elemente direkter Demokratie wie Bürgerentscheid und Bürgerbegehren gestatten es im Falle des Erfolges Beschlüsse von Städte- und Gemeinderäten zu kippen. Doch alle Beteiligungsformen haben eines gemeinsam. Die Gestaltungsspielräume sind aufgrund der fehlenden Finanzen der kommunalen Haushalte stark eingeschränkt. In den letzten zehn Jahren sind es die Bürgerstiftungen, die die Diskussion um neue Einnahmequellen für den kommunalen Haushalt bestimmen. Sind sie das geeignete Mittel, um der angespannter Haushaltslage der Kommunen Abhilfe zu schaffen?

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Praktikumsbericht: Freiwilligenagentur Halle-Sa...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Praktikumsbericht / -arbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Sonstiges, Note: 1,3, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, 29 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vielfältigen Formen des bürgerschaftlichen Engagements haben in Deutschland eine lange Tradition und sind in vielen gesellschaftlichen Bereichen von großer Bedeutung. In den letzten Jahren stieg das Interesse von Politik und Öffentlichkeit an der Freiwilligenarbeit. Dies beweisen die zahlreichen Untersuchungen und Initiativen der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestags und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Der unentgeltliche Einsatz von Bürgern am öffentlichen Gemeinwohl ist in einer Gesellschaft mit ökonomischen, kulturellen und sozialen Veränderungen von unverzichtbarer Bedeutung. Innerhalb dieser Entwicklungen, welche sich mit den Begriffen ,Individualisierung' oder ,Globalisierung' beschreiben lassen, soll Freiwilligenarbeit Werte wie Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität, Eigenverantwortung und Teilhabe am Gemeinwohl aktivieren bzw. aufrechterhalten. Die Beteiligung und Mitarbeit von Bürgern ist ein notwendiger Bestandteil eines sozialen und starken Staates. In einem Dokument der Bundesregierung heißt es: 'Ehrenamt, bürgerschaftliches Engagement und Selbsthilfe sind unverzichtbare Voraussetzung für gelebte Demokratie und humanes Miteinander. In Zeiten globaler Veränderungen wird der gesellschaftliche Zusammenhalt in hohem Maße von der oft wenig sichtbaren und unspektakulären Arbeit bestimmt, die Menschen freiwillig täglich erbringen' (Enquete-Kommission 2001: 16). Die Engagementbereitschaft erfasst alle Altersgruppen unabhängig von Status oder Rasse. Junge und alte Menschen, Erwerbstätige und Arbeitslose, Frauen und Männer, Fachleute und Laien sind motiviert, sich freiwillig und unentgeltlich für andere in Vereinen, Verbänden, Selbsthilfegruppen oder Institutionen zu engagieren. Jedoch benötigen viele der Freiwilligen eine qualifizierte Beratung über die Möglichkeiten des Engagements, die Tätigkeiten und die Einsatzfelder. Diese Beratung erhalten sie in den über 200 Freiwilligenagenturen in Deutschland. Freiwilligenagenturen sind Vermittlungsorganisationen, welche die Bürger über die Möglichkeiten der Freiwilligenarbeit informiert und berät und in individuell passende Tätigkeitsfelder vermittelt. Dieser Bericht bietet nicht nur einen Einblick in Entwicklung der Freiwilligenarbeit, sondern zeigt vor allem die Entstehung und Bedeutung der Freiwilligenagenturen, ihren Leistungen und Strukturen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Carcinogenese durch Viren
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Facharbeit (Schule) aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Biologie - Krankheiten, Gesundheit, Ernährung, Note: 1, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die Menschen werden älter. Und sie wollen immer älter werden. Beinahe täglich können wir in den Tageszeitungen von 100 - jährigen Geburtstagsfeiern rüstiger Senioren lesen. Wir leben im Zeitalter der Verjüngungskuren, Anti - Age - Cremes und des Fitnesskults. Sie, werter Leser, wollen womöglich auch alt werden? Für die Aussicht auf ein weitgehend gesundes Alter ist es sehr beruhigend, dass wir immer besser in der Lage sind viele Krankheiten zu besiegen. Jedoch steigert die erhöhte Lebenserwartung auch deutlich das Krebsrisiko und so ist die Bedeutung von Krebserkrankungen in den letzten Jahrzehnten gewachsen. Obwohl im Bereich der Forschung groÿe Anstrengungen unternommen werden, diesem Sachverhalt Rechnung zu tragen, sind noch immer viele Probleme ungelöst. Und so stellt Krebs weiterhin eine zentrale medizinische und vor allem menschliche Herausforderung dar. Ein wichtiger Ansatz zur Krebsprävention sind die Bemühungen, Infektionskrankheiten vorzubeugen, denn schätzungsweise 20 % der Krebserkrankungen können auf Viren zurückgeführt werden. Diese Arbeit wird sich mit den Mechanismen auseinandersetzen, die bei der Beteiligung von Viren an der Krebsentstehung eine Rolle spielen. Ein so komplexes Gebiet bedarf einer fundierten Grundlagenschaffung in den allgemeinen Prinzipien der Carcinogenese. Deshalb widme ich diesem Thema einen erheblichen Teil meiner Arbeit.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot