Angebote zu "Irak-Krieg" (19 Treffer)

Kategorien

Shops

Renngardt, L: Spaniens Beteiligung am Irak-Krie...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 17.09.2011, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Spaniens Beteiligung am Irak-Krieg und die Theorie des 'Demokratischen Friedens', Auflage: 3. Auflage von 2011 // 3. Auflage, Autor: Renngardt, Lars, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Politikwissenschaft, Seiten: 52, Gewicht: 88 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Spaniens Beteiligung am Irak-Krieg und die Theo...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Spaniens Beteiligung am Irak-Krieg und die Theorie des Demokratischen Friedens ab 15.99 € als Taschenbuch: Akademische Schriftenreihe. 3. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Politikwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Die Beteiligung Japans am Irak-Krieg und deren ...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Beteiligung Japans am Irak-Krieg und deren Auswirkungen auf die japanische Außen- und Sicherheitspolitik ab 38 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Spaniens Beteiligung am Irak-Krieg und die Theo...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Spaniens Beteiligung am Irak-Krieg und die Theorie des Demokratischen Friedens ab 15.99 EURO Akademische Schriftenreihe. 3. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Die Beteiligung Japans am Irak-Krieg und deren ...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Beteiligung Japans am Irak-Krieg und deren Auswirkungen auf die japanische Außen- und Sicherheitspolitik ab 38 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Die Beteiligung Japans am Irak-Krieg und deren ...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Beteiligung Japans am Irak-Krieg und deren Auswirkungen auf die japanische Außen- und Sicherheitspolitik ab 38 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Japan und der Irak-Krieg
42,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Der Irak-Krieg ist zur Zeit das dominierende Thema internationaler Politik. Die Welt ist dabei in Befürworter und Gegner der Irak-Mission gespalten. Weshalb gehört ein pazifistisch orientiertes Land wie Japan zu den Unterstützern der amerikanischen Irak-Politik? Warum hat Japan seine Soldaten ohne UN-Mandat in eine de facto Gefechtsregion geschickt? Was sind die Auswirkungen dieser Entscheidung? Der Autor analysiert zuächst die wichtigsten externen und internen Grundpfeiler japanischer Außenpolitik seit 1945. Dann zeigt er,wie es zur Beteiligung Japans an der Mission im Irak gekommen ist und was die japanischen Soldaten dort konkret gemacht haben. Das Hauptaugenmerk des Buches liegt auf der Frage, was Japans Beteiligung für Auswirkungen auf dessen außenpolitische Grundpfeiler hatte. An Hand einer historisch-deskriptiven Analyse erforscht der Autor, was diese Auwirkungen für Japan, das sich in einem Spannungsfeld aus Druck der USA, der Bedrohung durch Nordkorea und pazifistisch orientierten innenpolitischen Kräften befindet, bedeuten könnte. Das Buch richtet sich an alle Politik-, Japan- und Irakinteressierte.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Die Prospect Theory und Deutschlands Militärein...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Frieden und Konflikte, Sicherheit, Note: 1,7, , Sprache: Deutsch, Abstract: Der Kampf in Syrien zwischen dem Assad-Regime, oppositionellen Gruppen und dem IS hat noch kein Ende genommen. Mittlerweile sind dem Syrien-Krieg über 250000 Menschen zum Opfer gefallen, und ungefähr 24 Mio. Einwohner sind auf der Flucht. Das entspricht der Hälfte der Bevölkerung.Seit dem 8. August 2014 fliegen die USA und einige Verbündete Luftangriffe gegen den IS im Irak und seit dem 23. September 2014 in Syrien. Aber Deutschland hatte sich bis Dezember 2015 nicht an einer militärischen Aktion in Syrien beteiligt. Dies änderte sich, nachdem der Bundestag dem Militäreinsatz am 4. Dezember mehrheitlich zugestimmt hatte. Vorausgegangen waren die Terroranschläge in Paris vom 13. November, zu denen sich der IS bekannt hatte, was auch der Begründung der Entscheidung diente. Die Bundeswehr unterstützt nun den gemeinsamen Kampf gegen den IS unter der Bezeichnung "Operation Inherent Resolve" mit Luftbetankung und Aufklärungsflügen. Deutschland reiht sich damit in eine große Zahl an Ländern ein, die gegen den IS militärisch vorgehen.Der Militäreinsatz Deutschlands in dieser Art und Weise ist eine Gradwendung, schließlich operiert der IS schon lange auf syrischem Boden und es fallen schon seit geraumer Zeit Zivilisten dem IS und dem Assad-Regime zum Opfer. In dieser Arbeit soll diese Entscheidung untersucht werden.Bereits 2012 hatte Brummer herausgefunden, dass die Prospect Theory die deutsche Beteiligung am Kosovokrieg gut zu erklären vermag. Die vorliegende Arbeit schließt insofern daran an, als nun überprüft wird, ob auch der neueste Militäreinsatz Deutschlands mit dieser Theorie erklärt werden kann. Wenn dies der Fall ist, wird die Erklärungskraft der Prospect Theory weiter bekräftigt. Insgesamt soll mit dieser Arbeit ein Beitrag zur akteursbezogenen

Anbieter: Dodax
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Frankreichs neue Sicherheitspolitik
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Warum hat Frankreich im Jahr 2003 eine Beteiligung am Irak-Krieg strikt abgelehnt? Bis heute dominiert in der Politikwissenschaft die Annahme, dass der "gaullistische Konsens" die Ausrichtung der französischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik bestimmt. Danach besteht in der Elite des Landes Einigkeit darüber, dass Frankreichs sicherheitspolitische Identität auf den Elementen "Grandeur", "Unabhängigkeit" und einer "mission civilisatrice" beruht, die das Land dazu befähigen, eine herausragende Rolle in der Weltpolitik zu spielen. Somit hätte Paris seine Streitkräfte an der Operation "Iraqi Freedom" beteiligen müssen.Dass diese Entscheidung jedoch kein Fauxpas, sondern Ausdruck einer sich wandelnden sicherheitspolitischen Identität ist, weist die vorliegende Arbeit anhand der Analyse von vier Fallbeispielen - Kosovo, Afghanistan, Côte d"Ivoire und Irak - nach. Ein in Anlehnung an Michel Foucault entwickeltes diskursanalytisches Verfahren ermöglichte detailliert herauszustellen, wie Zivilmachtselemente Eingang in den sicherheitspolitischen Diskurs gefunden und dazu beigetragen haben, dass der gaullistische Konsens in der französischen Sicherheitspolitik in Auflösung begriffen ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot